Werkstatt-(Er)leben

...über die Zweigwerkstatt Guben Neues Zeitungsartikel

Lebenshilfe Guben feiert “Fest der Begegnungen”

Artikel aus der Lausitzer Rundschau vom 7. Juni 2014

Sportwettkämpfe und Programm auf Fabrik-Gelände

GUBEN Ein “Fest der Begegnungen” hat die Lebenshilfe Guben auf dem Gelände der Fabrik am gestrigen Freitag gefeiert. Der Vormittag war vor allem den sportlichen Disziplinen vorbehalten, am Nachmittag ging es ums Feiern, um Gespräche miteinander und ums Spaß haben.

“Wir wollen der Öffentlichkeit zeigen, was wir alles machen und was unsere Mitarbeiter alles können”, sagt Jana Gräber von der Lebenshilfe Guben. Viele könnten die einzelnen Bereiche der Lebenshilfe nicht unterscheiden.So gibt es den Bereich der Lebenshilfe-Werkstätten “Hand in Hand”. Dort arbeiten Menschen mit Behinderung im Garten- und Landschaftsbau, in der Wäscherei, in der Näherei, in der Gärtnerei, in der Wohnungsrückrenovierung sowie in der Montage bei Trevira.

Viele Gubener profitieren von der Arbeit dieser Bereiche. “Wir sind für die Arbeit der Menschen mit Behinderung zuständig”, so Benjamin Goertz, leitender Sozialarbeiter bei den Werkstätten. “Unser Ziel ist es, unsere Mitarbeiter vorzubereiten und fit zu machen für den ersten Arbeitsmarkt”, sagt er. Für die Freizeitgestaltung und -betreuung ist die Lebenshilfe in der Bahnhofstraße zuständig. Etwa 150 Menschen mit Behinderung werden in Guben betreut. Im Sommer soll in Guben ein weiterer Bereich am Wasserwerk eröffnet werden.

Doch gestern wurde erst einmal gefeiert. Mit einem bunten Rahmenprogramm wurde der Tag für alle zu etwas Besonderem. Die Kinder der Integrationskita “Regenbogen” der Lebenshilfe führten ein kleines Programm auf. Die Lebenshilfe-Band “SGB IX” aus Cottbus überraschte mit alten und neuen Songs. Für Stimmung auf dem Festgelände sorgte die Trommelgruppe “Ostrow-Drums” aus Cottbus. Menschen mit Behinderung trommeln dort gemeinsam mit Mitarbeitern der Lebenshilfe. Großen Applaus erhielten sie vom zahlreichen Publikum.

utr1

Die Band "SGB IX" der Lebenshilfe aus Cottbus unterhielt mit alten und neuen Songs. Foto:utr1
Die Band “SGB IX” der Lebenshilfe aus Cottbus unterhielt mit alten und neuen Songs. Foto:utr1

Kommentar verfassen