Werkstatt-(Er)leben

...über den Tellerrand geschaut Neues Zeitungsartikel

Gastgeber holen sich völlig verdient die Bronzemedaille

Artikel aus der Lausitzer Rundschau vom 17. Februar 2014

Hallenfußballturnier um den Lebenshilfe-Cup in Weißwasser erfolgreich bestritten / Cottbus gewinnt den Ausscheid – von Bernd Höhne

Kürzlich hatte in der Drei-Felder-Sporthalle das zum sechsten Mal in Weißwasser ausgetragene Hallenfußballturnier des VfB Weißwasser und der Niederschlesischen Werkstätten gemeinnützige GmbH um den Lebenshilfe-Cup für Menschen mit geistiger Behinderung stattgefunden.
Die Zuschauer sahen spannende Partien, wobei die spielerische Linie nicht immer gehalten werden konnte. Die Sportler hatten viel Spaß an diesem gut organisierten Turnier.

Zur Siegerehrung erhielt Cottbus diesmal den Wanderpokal und jede Mannschaft eine Urkunde. Sachpreise nahmen die besten Fußballer des Turniers entgegen. Der erfolgreichste Torschütze war Maik Weber aus Cottbus mit neun Treffern. Zum besten Spieler des Turniers wurde Marcel Herbst von der erfolgreichen Senftenberger Mannschaft ausgezeichnet.

Ein herzlicher Dank ging an die Schiedsrichter Sebastian Winkler, Gotthard Pätzold und Boris Schröder sowie an Regine Spille, die die wichtige Versorgung mit Speisen und Getränken übernahm.

Weißwasser: Stanley Schirpke, Marcel Knobelsdorf, Marcel Schenk, Roy Förster, Andreas Müller, Daniel Knobelsdorf, Christian Kretschmer, Anne Kausche, Enrico Kalkreuther, Christian Lange.

Abschlusstabelle:

  1. Cottbus
  2. Senftenberg
  3. Weißwasser
  4. Hoyerswerda I
  5. Löbau
  6. Hoyerswerda II
  7. Dresden
Die Weißwasseraner Mannschaft sicherte sich wie im Vorjahr den 3. Platz.
Die Weißwasseraner Mannschaft sicherte sich wie im Vorjahr den 3. Platz. / Foto: Theresa Loos/tls1

 

 

Kommentar verfassen