Lebenshilfe-Werkstätten Hand in Hand haben das Kräutergarten-Gelände übernommen – Saisoneröffnung am 1. Mai Aus der Lausitzer Rundschau vom 30. April 2016 BURG “Sie brauchen noch ein bisschen Fantasie.” Mit diesen Worten und einem sympathischen Lächeln empfängt Gruppenleiterin Sandra Dobenecker wenige Tage vor Saisoneröffnung die ersten Besucher. Offiziell empfängt die Spreewald-Kräuterey auf dem Burger Schlossberghof am Sonntag, 1. Mai, die ersten Gäste. Der fliegende Wechsel scheint gelungen. Über den Winter ist die Kräutergarten-Mannschaft um Vereinsvorsitzende Susanne Leber nach Konflikten mit dem Verpächter nach Dissen auf eine Fläche …

Artikel aus der Lausitzer Rundschau vom 7. November 2015 Werkstätten können bei Bücher- und Medienbörse auf großzügige Spender zählen Die Lebenshilfe Werkstätten “Hand in Hand” am Wasserwerk unterstützt den ambulanten Johanniter Hospizdienst in Guben mit einem Teil des Erlöses einer Bücherbörse, die Anfang der Woche im Haus am Wasserwerk stattfand. Etwa 300 Besucher hatten im Sportraum der Einrichtung in rund 10 000 Büchern, CD, Hörbüchern und DVD gestöbert. “Wir sind sehr zufrieden mit dem Erlös aus der Bücherbörse und denken darüber nach, das zur Tradition werden …

Artikel aus der Lausitzer Rundschau vom 10. September 2015 Zu einer orientalischen Tanzgala sind am Freitagabend die Gubener in den Fabrik e.V. eingeladen. Vier Bauchtanzgruppen entführen in die schimmernde Welt aus 1001 Nacht. Tänzerin Nadira aus Guben wird ihre Gruppen “Masarrah” und “Baschira” aus Spremberg und Döbern mitbringen. Gladis Samol tritt mit ihrer Gubener Gruppe “Safiras Perlen” auf. Als besonderen Höhepunkt gibt es eine Vorführung einer Tanzgruppe der Werkstatt “Hand in Hand” der Lebenshilfe aus Guben. Tänzerin Nadira ist im richtigen Leben Kati Eichel. Sie ist …

Artikel aus der Lausitzer Rundschau vom 18. Mai 2015 1. Integrationscup – eine prima Idee, die aber noch nicht optimal aufging GUBEN Unter den fünf Mannschaften, die am Wochenende im Cottbuser Puschkinpark in den Fußballkäfig stiegen, um beim ersten Turnier um 1. Integrationscup die Besten zu ermitteln, war auch eine Vertretung der Gubener Behindertenwerkstatt. Unter der Anleitung des früheren Spielers von Chemie Guben Andreas Schulz hat die Mannschaft zwar nicht in den Kampf um den Pokal eingreifen können. Schon beim ersten Spiel setzte es eine herbe 1:5-Pleite. …

Artikel aus der Lausitzer Rundschau vom 20. Februar 2015 Lebenshilfe-Werkstätten haben in alter Schule “Am Wasserwerk” Sozialkaufhaus eingerichtet. Mit dem Erwerb der ehemaligen Förderschule Am Wasserwerk im Jahr 2013 haben die Lebenshilfe-Werkstätten “Hand in Hand” sehr gute Bedingungen für die Betreuung und Beschäftigung von psychisch Erkrankten und Menschen mit geistiger Behinderung vorgefunden. Nach einjähriger Umbauzeit wurde im Sommer 2014 das neue Objekt bezogen. Die neue Werkstatt umfasst 1600 Quadratmeter bebaute Fläche mit einem Montagebereich, einem Küchenbereich und einem Sozialkaufhaus. Zwei Gruppen, die hauptsächlich mit der Rückrenovierung …

Artikel aus der Lausitzer Rundschau vom 5. Dezember 2014 Kalendertürchen öffnet sich bei der Lebenshilfe / Viel Platz in den neuen Räumen GUBEN Das 4. Kalendertürchen des Gubener Adventskalenders führte am Donnerstag zur Lebenshilfe “Hand in Hand” in die neuen Werkstätten Am Wasserwerk. Besucher konnten sich ausgiebig in dem erst im Sommer bezogenen Haus samt Gelände umschauen. Etwa 50 Menschen mit Behinderung gehen in diesem Haus ihrer Arbeit nach. Sieben Gruppenleiter betreuen die 18- bis 65-Jährigen. Henry Dommenz erzählte, dass die neue Werkstatt 1600 Quadratmeter bebaute Fläche …